I-GING-Seminar

 

 

 

Die echte Partnerbeziehung

 

Wie wir die Voraussetzungen für ihr Zustandekommen und ihr späteres Gelingen schaffen können

 

 

 

20. April – 21. April 2013 in Passau

 


 Leitung: Hanna Moog, Carol K. Anthony und Ruth Berg

 


 

 

Seminarbeschreibung

 

  • Die echte Partnerschaft ist die grundlegendste aller Formen von Beziehungen, die es gibt, denn sie versorgt uns mit einem unerschöpflichen Strom von Lebenskraft. 

 

  • Das kosmische Geschenk einer echten Liebesbeziehung kommt zu zwei Menschen, um ihr wahres Selbst, dem sie sich entfremdet haben, aus dem inneren Kerker zu befreien, in dem es vom Ego gefangengehalten wird. Diese Befreiung aus den Fesseln des Egos soll es den Partnern ermöglichen, ungehindert ihre Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen. Sie soll es ihnen ermöglichen, ihr volles Potenzial zu entwickeln und zu verwirklichen, ohne dass der eine oder andere von seinem wahren Wert und seiner Einzigartigkeit einbüßen müßte. 

 

  • Es gehört zu den kosmischen Harmonieprinzipien, dass eine solche echte Liebesbeziehung jedem Menschen in seinem Leben zur Verfügung steht. Wann dies der Fall ist, hängt von gewissen Voraussetzungen ab, die immer dann gegeben sind, wenn der Betreffende sie am meisten für sein Wachstum und die Förderung seiner Erkenntnisfähigkeit braucht. Nur wenige wissen, dass es sich bei der echten Liebesbeziehung um ein kosmisches Geschenk handelt, das zwei Menschen zuteil werden kann, wenn ihre Einstellung zum Leben nicht anmaßend ist. Dieses Geschenk birgt das Potenzial, das Leben beider zu einem freudigen Erleben zu machen und sie mit der Energie zu versorgen, die sie brauchen, um ihre Kreativität zu entfalten. 

 

  • Das kosmische Geschenk einer Liebesbeziehung kann auch unter anderen Voraussetzungen gegeben werden, wie zum Beispiel zur Heilung emotionaler Verletzungen. Ihre Geschenknatur bringt es mit sich, dass sie nicht mit dem Zwang verbunden ist, sie anzunehmen. Es ist eine Gelegenheit, die wir annehmen können oder auch nicht. 

 

  • Es ist Sache der Partner, die Beziehung zum Blühen und Gedeihen zu bringen. Gelingt dies nicht, weil einer von beiden sich verweigert, so ist das Geschenk der Liebesbeziehung für denjenigen, der ihren wahren Zweck erkennt, noch immer eine Gelegenheit, sich selbst zu erkennen. 

 

  • Eine echte Liebesbeziehung kann sich nur im Rahmen der Kosmischen Harmonieprinzipien verwirklichen, auf denen unsere wahre Natur beruht. Die Liebesbeziehung dient uns als Spielwiese – im tieferen Sinn dieses Wortes -, auf der wir lernen können, unter welchen Voraussetzungen wir uns öffnen und aufeinander zugehen können, und wann es Zeit ist, uns zurückzuziehen. Jede echte Liebesbeziehung kann nur so lange Bestand haben, wie die beiden Partner sich ihrer kosmischen Natur bewusst sind und sich darum bemühen, sie vor den Einmischungen des Egos zu schützen. Das I Ging ist von unschätztbarem Wert, wenn es darum geht, die verschiedensten Weisen, auf die sich das Ego einmischen kann, zu erkennen und unschädlich zu machen. An den Konflikten, die durch die Einmischungen des Egos entstehen, und der Harmonie, die wir erleben, wenn wir uns von entsprechenden Aspekten des Egos befreit haben, können wir erkennen, dass das Ego nicht Teil unserer wahren Natur ist. 

 

  • Wenn wir die Gelegenheit zu einer wahren Liebesbeziehung in der Vergangenheit zurückgewiesen haben, so bedeutet das nicht, dass wir sie nicht noch einmal erhalten können. 

 

Aus allem, was oben gesagt wurde, wird deutlich, dass es sich bei einer echten Liebesbeziehung nicht um eine Angelegenheit zwischen zwei Menschen handelt, sondern um eine Beziehung, in der jeder der beiden Partner in erster Linie auf den Kosmos als die Quelle der Liebeskraft ausgerichtet ist, von der sie auch die notwendige Unterstützung zur Lösung von Konflikten erhalten.

 

 

 

Dieses Seminar richtet sich sowohl an Menschen, die nie eine echte Liebesbeziehung gehabt haben, als auch an diejenigen, die Probleme in ihrer aktuellen Liebesbeziehung haben. In allen Fällen können die Ursachen für diese Probleme mit Hilfe des I Ging herausgefunden werden. Darüber hinaus bietet es ihnen auch die Hilfe an, die sie brauchen, um sich von den Ursachen zu befreien. Zu diesen Ursachen gehören unter anderem Selbstbilder vom “Ich-bin-es-nicht-wert, geliebt-zu-werden”-Typ oder die Einstellung, wir hätten ein Recht auf eine Liebesbeziehung.
 

 

Die SeminarteilnehmerInnen haben Gelegenheit, entweder das Fehlen einer echten Liebesbeziehung oder aktuelle Probleme in ihren Partnerschaftsbeziehungen dem I Ging vorzulegen, um die Ursache des Problems herauszufinden und sich davon zu befreien. Ein wesentlicher Teil der Arbeit wird darin bestehen, die geschlechtsbezogenen Rollen aufzudecken, die uns das kollektive Ego aufgedrückt hat und die unsere persönliche Entwicklung blockieren, weil sie das Fließen der kosmischen Liebeskraft verhindern. Ferner wird Gelegenheit gegeben, Erinnerung an alte Verletzungen anzuschauen und zu heilen. Die Methode, die wir dazu verwenden, ermöglicht uns die schmerzlose Befreiung von ihnen. Durch diese innere Arbeit wird unsere Fähigkeit, die kosmische Liebe zu empfangen und weiterzugeben, befreit.
 

 

Zum Ablauf des Seminars:

 

Hanna Moog und Carol Anthony führen zunächst in das Thema ein.
 

 

Die Beschäftigung mit dem Thema führt uns in Gefühlsbereiche, die jenseits des verbalen Ausdrucks liegen. Diesen Gefühlen soll Mittels des Intuitiven Malens Ausdruck verliehen werden. Ruth Berg wird die TeilnehmerInnen am Nachmittag des ersten Tages in diesem Prozess begleiten. (Dauer ca. 1.1/2 Stunden)
 

 

Anschließend leiten Hanna Moog und Carol Anthony die TeilnehmerInnen zu weiteren Übungen an, die das Ziel haben, die Haupthemmnisse herauszufinden, die der Erfahrung einer erfüllten Partnerschaft im Wege stehen.

 


 

 

Voraussetzung für die Teilnahme:

 

Grundkenntnisse zumindest eines der beiden Bücher: “I Ging – Das Kosmische Orakel”* oder “Unsere Psyche aus kosmischer Sicht”** von Carol K. Anthony und Hanna Moog.

 

 

 

Ruth Berg wird freundlicherweise im Vorfeld des Seminars Einführungsabende in Passau anbieten, in denen die oben genannten Voraussetzungen rechtzeitig erworben werden können.

 

 

 

Ebenfalls hilfreich, jedoch nicht Voraussetzung, ist die Kenntnis des Buches “Das I Ging der Liebe”*** von Carol K. Anthony.

 

*Atmosphären Verlag, 2004, ISBN: 978-3-86533-016-1

 

**erhältlich bei Amazon als e-Buch. ISBN: 978-1-890-764-16-6

 

 

 

***Der Titel ist leider z.Zt. vergriffen, doch ist eine Neufassung zunächst als e-Buch, später auch als Taschenbuch in Vorbereitung.